Diese Seite ist in Bearbeitung und noch im Aufbau begriffen.

Stadtgeschichte Baesweiler

500 bis 1500


1371 - Aug. - 22

Künstlerische Imagination: Baesweiler Maler Heinz Marx (1998)
Künstlerische Imagination: Baesweiler Maler Heinz Marx (1998)

Die Schlacht bei Baesweiler

Der Herzog von Jülich mit seinen Truppen, verstärkt durch geldrische Reiter, besiegte ein brabantisches Heer in der Gegend von Baesweiler. Der Sieg war bedeutsam für die weitere Entwicklung des jülicher Territoriums. Ausführlicher Überblick dazu: Die Rheinlande im Spätmittelalter. 

 Vordergründig wollte Herzog Wenzel von Brabant nur den geltenden Landfrieden für die Kaufleute an Maas und Rhein wieder sicherstellen, der vom jülicher Herzog Wilhelm II. bedroht war. Wenzel war nämlich von Kaiser Karl IV. beauftragt, die öffentlichen Handelswege zu beaufsichtigen und zu sichern. Ihm ging es aber auch um die Vorherrschaft von Flandern bis zum Rhein. Das wiederum berührte den Machtbereich des Herrschers in Jülich.

Es bleiben Fragen an die heimatgeschichtliche Forschung mit lokalem Blickwinkel zur Schlacht bei Baesweiler.