3. Euregionaler Geschichtsmarkt

Das Organisationsteam freut sich über zahlreiche positive Rückmeldungen von den teilnehmenden Vereinen und Ausstellern aus der Grenzregion. Beispielhaft die folgende vom Verein Bergbaudenkmal Grube Adolf aus Merkstein. Sie stellt besonders auf die Pflege des nachbarschaftlichen Verhältnisses ab und betont damit den Gedanken der Völkerverständigung, der von allen an der Organisation Beteiligten nur unterstrichen werden kann:

Liebes Orgateam,

 

im Namen von Bergbaudenkmal Grube Adolf e.V. und auch ganz persönlich, darf ich mich recht herzlich für diese Veranstaltung bedanken. Eine Bereicherung unseres kulturellen Lebens diesseits und jenseits der Gemeinden. Ich denke, dass auf diesem Wege sehr viel für das nachbarschaftliche Verhältnis erreicht wird. Wenn nicht sogar mehr, wie jede politische Anstrengung erreichen kann.

 

In diesem Sinne LG und Glück Auf von Grube Adolf

 

FJ Küppers

 

Unter dem Menüpunkt Rückschau (2019) finden Sie eine Auflistung aller teilnehmenden Vereine sowie eine Fotoauswahl mit zahlreichen Eindrücken vom 3. Euregionalen Geschichtsmarkt.

Und nun noch - mit freundlicher Genehmigung des Redakteurs Yannick Longerich - die aktuelle Berichterstattung zum Thema:

Download
Aachener Zeitung v. 16. April 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 362.5 KB

Halbjahresprogramm 1/2019

Anmerkungen zum Programm des 1. Halbjahres 2019

Das Programm für das 1. Halbjahr 2019 bietet eine ganze Reihe von Vorträgen, eine Führung und am 7. April 2019 die 3. Auflage des Euregionalen Geschichtsmarktes. Dieses Zusammentreffen von zahlreichen Geschichtsvereinen aus der Grenzregion war in den Jahren 2015 und 2017 ein großer Publikumsmagnet. Einen besseren Rahmen dazu als die repräsentativen Veranstaltungsräume in der Abtei Rolduc kann man sich kaum vorstellen. Die Ausrichter, Geschichtsverein Baesweiler und die Stichting Europe 2000+, und die teilnehmenden Vereine, die sich mit der Geschichte der Grenzregion auf vielfältige Weise beschäftigen, freuen sich auf regen Zuspruch der Öffentlichkeit.

 

Die teilnehmenden Vereine werden zeitgerecht bekanntgegeben.

 

Die Mitglieder des Geschichtsvereins Baesweiler werden wie üblich im Vorfeld über die einzelnen Veranstaltungen gesondert informiert.

  

Download
Halbjahresprogramm 1-2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 361.0 KB


„Früher war alles viel besser…? -   1945-1965: Wie es wirklich war!"

Vortrag von Dr. Karl Pütz und Josef Stiel

Donnerstag, 16. Mai 2019, 19 Uhr,                                                                                                  Lokal „Zur alten Schmiede“, Aachener Straße 240, 52499 Baesweiler


Vortragsreihe zur Weimarer Republik

1. Termin: Donnerstag, 13. Juni 2019, 19 Uhr,                                                                       Lokal „Zur alten Schmiede“, Aachener Straße 240, 52499 Baesweiler, Kooperationsveranstaltung mit der VHS Nordkreis Aachen

In vier Teilen wird dieser kurze und prägende Abschnitt der deutschen Geschichte in den Blick genommen, wobei auch die lokalen und regionalen Bezüge betrachtet werden.

 

1. Termin: 28.03.2019, 19 Uhr

2. Termin: 13.06.2019, 19 Uhr

3. Termin: 29.08.2019, 19 Uhr

4. Termin: 10.10.2019, 19 Uhr

Download
Einführungstext zur Vortragsreihe Weimarer Republik
Der Text erläutert Ziel und Zweck der Vortragsreihe.
Text.pdf
Adobe Acrobat Dokument 98.5 KB



Jahrbuch Nr. 5 / 2017-18

Nun ist es vollbracht, das mittlerweile bereits 5. Jahrbuch des Geschichtsvereins Baesweiler ist gedruckt. Auf 245 Seiten geben acht Beiträge ganz unterschiedliche und vertiefende Einblicke in die Geschichte Baesweilers. 

 

Mitglieder des Geschichtsvereins Baesweiler können das jeweils erste Jahrbuch zum Vorzugspreis von 10,- € erwerben, für Nicht-Mitglieder kostet es 15,- €.

 

Ab dem 16. November ist das Jahrbuch auch in der Buchhandlung Wild in Baesweiler erhältlich.

 

Einen ersten kurzen inhaltlichen Überblick zum Jahrbuch Nr. 5 können Sie sich mit den nachfolgenden PDF-Dateien verschaffen. 

Download
Die Geschichte der Baesweiler Lichtspieltheater - Von Peter Konzer
S. 5 - 26.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB
Download
Baesweiler Adressbuch von 1935 - Von Wolfgang Backhaus
S. 27 - 48.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB
Download
Mit zweierlei Maß gemessen oder was ist ein Rheinischer Werkfuß - Von Gerhard Welper
S. 49 - 70.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB
Download
Am Anfang stand ein Versprechen - Zur fast hundertjährigen Tradition der Gefallenen-Ehrung in Baesweiler - Von Dr. Ulrich Schroeder
S. 71 - 103.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.5 MB

Download
Erster Weltkrieg: Kriegsgefangene in Baesweiler - Von Klaus Peschke
S. 104 - 139.pdf
Adobe Acrobat Dokument 446.2 KB
Download
Vom Probsteier Wald zum Baesweiler Erbwald. Die Register der Buschberechtigten 1415 bis 1830 - Von Detlef Braun
S. 140 - 171.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB
Download
Die Kohle an Wurm und Inde - Von Alexander Plum
S. 172 - 206.pdf
Adobe Acrobat Dokument 584.2 KB
Download
Juden in Bettendorf, Oidtweiler und Setterich im Spiegel von Notariatsakten und den Amtsblättern der Regierung zu Aachen des 19. Jahrhunderts - Von Dr. Hermann-Josef Paulißen
S. 207 - 245.pdf
Adobe Acrobat Dokument 13.9 MB




Aktuelle Mitteilungsblätter

Vierteljährlich erscheinen die "Mitteilungen" des Baesweiler Geschichtsvereins. Darin finden Sie Vereinsinternes und kleinere Abhandlungen zur lokalen und regionalen Geschichte, darüber hinaus finden Sie hin und wieder eine Vor- oder Rückschau auf einzelne Veranstaltungen sowie die regelmäßig erscheinende Rubrik „Aus dem GVB-Archiv“.

 

Die Papierausgabe ist in unserem Archiv, Alexanderstraße 14 erhältlich. Vereinsmitglieder aus Baesweiler erhalten die gedruckte Ausgabe auf Wunsch durch unsere Boten.

Hier können Sie die beiden zuletzt erschienenen Mitteilungsblätter herunterladen:

Download
Mitteilungen Nr. 67.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB
Download
Mitteilungen Nr. 66.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB



Offenes Archiv

An jedem ersten Samstag des Monats

(falls Feiertag, dann eine Woche später)

Offenes Archiv in der Alexanderstraße 14

von 10.30-12.30 Uhr