Rückschau auf Veranstaltungen 2011

Kurs Familienforschung Familienforschung für Anfänger
Gemeinsam mit der VHS Nordkreis Aachen hat unser Verein mit den Dozenten Horst Gießler und Klaus Peschke am 22.+23. November einen Kursus für Familienforscher durchgeführt. Erstmalig konnten wir dabei in unseren eigenen Archivräumen arbeiten und das umfangreich vorgehaltene Forschungsmaterial vorführen.
Eine gelungene Veranstaltung, meinten die 10 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
Für Herbst 2012 ist eine Neuauflage geplant.

Tag der Genealogie Tag der Genealogie. Durchgeführt vom
Arbeitskreis Familienforschung

Alle 2 Jahre lädt der Arbeitskreis Familienforschung unseres Vereins zu einem Schautag ein. An diesem 4.Tag der Genealogie präsentieren zahlreiche Forscher ihre Ergebnisse der Öffentlichkeit.

Termin: Samstag, 12. November 2011
Zeit: 10.00 - 17.00 Uhr
Ort: "Alte Schmiede", Aachener Straße 240, Baesweiler


Im Herzen Europas - aber am Rand der Staaten
Vortrag von Prof. Helmut Breuer, Honorarkonsul der Niederlande

Was ist vorteilhaft, was ist nachteilig an unseren Grenzen im Dreiländereck?

Termin: Donnerstag, 20. Oktober 2011, 19.00 Uhr
Ort: "Alte Schmiede", Aachener Straße 240, Baesweiler

Tag des Offenen Denkmals Tag des Offenen Denkmals am 11.Sept. 2011
- Stadt Baesweiler und Geschichtsverein -
Erstmals war die Friedenskapelle Grabenstraße in Baesweiler wieder geöffnet. Frisch renoviert. Bürgermeister Dr. Willi Linkens begrüßte die zahlreichen Besucher und ließ die 100jährige Geschichte des Bauwerks Revue passieren. Er bedankte sich beim Geschichtsverein für die Initiative zur Öffnung des fast vergessenen Kunstwerks. Besonderer Dank galt Dr. Ulrich Schroeder, der die Führungen an diesem Tag durchführte.
Die eindrucksvollen Glasfenster sind auf das Thema Frieden bezogen.
Friedenskapelle Baesweiler Friedenskapelle Baesweiler Friedenskapelle Baesweiler
Nicht nur die Glasfenster geben besondere Blickfänge her.

Krypta Rolduc
Catharina Scholtens
in der Krypta von Rolduc
Matthias Goebbels und seine Werke
Vortrag von Catharina Scholtens

Der Vortrag gibt einen Überblick über das Leben von Matthias Goebbels und einen Einblick in die Ausstellung am 3./4. September in Rolduc zum 100. Todestag des Künstlers.

Termin: Donnerstag, 25. August, 19.00 Uhr
Ort: "Alte Schmiede", Aachener Straße 240, Baesweiler

Samstag, 23. Juli 2011 Abfahrt: Baesweiler, Reyplatz, 9.00 Uhr
Tagesradwanderung im Wurmtal

Leerodt Trips Zweibrüggen
Die überwiegend flache und verkehrsfreie Strecke (ca 35 km) führt über Beggendorf-Möscheberg-Hasselterhof zum Freizeitpark in Marienberg zur Picknickpause.10.00 Uhr Besichtigung und Führung am "Römerbad" und anschließend am und im nahen Schloss Zweibrüggen und der dortigen Mühle.
Mittagspause in Geilenkirchen. Weiter an der Wurm entlang zu Schloss Trips, Besichtigung mit Führung. Kurzer Halt bei Schloss Leerodt, über Müllendorf-Leifarth nach Beek zur Kaffee-Pause. Zurück nach Baesweiler. Ankunft ca 17.30 Uhr.
Kostenbeitrag für die Führungen: 8 Euro. Führung durch Hubertine Davids-Heinrich, Verein Westblicke.
Anmeldungen bis 19. 7. beim Organisator Willi Johnen, Tel.: 02401-5041, tägl. 19.00-21.00 Uhr.

Das neue Veranstaltungsprogramm für das zweite Halbjahr 2011 ist erschienen. Es kann hier heruntergeladen werden.(240KB)

Mai 2011: Im Archiv wird gearbeitet!
Als erste Arbeit nach dem Umzug ist jetzt die Erfassung aller Materialien, Akten und Fotos angesagt. Das ist die notwendige Vorarbeit, um das Kulturarchiv unseres Vereins für die Bevölkerung zugänglich zu machen.
Hier vier fleißige Hände bei der Arbeit. Der neue "Profiscanner" (Bildmitte) arbeitet fast allein.
Jahreshauptversammlung: Neuwahlen
Der Vorstand wurde bei den Neuwahlen für weitere drei Jahre in den Ämtern einstimmig bestätigt. Für den verstorbenen Adolf Reinartz wurde Hildegard Werry neu als Beisitzerin gewählt. (Auf dem Bild fehlt Sascha Kochs.) Von Willi Johnen übernahm Karen Stephan die Aufgaben der Schatzmeisterin und gehört somit jetzt zum geschäftsführenden Vorstand.
Vorstand 2011
Schatzmeister Willi Johnen, Gründungsmitglied unseres Vereins, mußte nach 9 Jahren aus gesundheitlichen Gründen seine Mitarbeit im Vorstand aufgeben. Vorsitzender Alexander Lohe (li) überreicht ihm ein "Abschiedsgeschenk": eine Karte von Beggendorf 1813.

19. + 20. März 2011: Eröffnung gelungen!
Das waren zwei tolle Tage für uns, auch wenn der Karneval ja vorbei ist! Hunderte von Besuchern strömten an beiden Tagen in unser dafür fast zu kleines Archiv. Aber es gab ja auch einiges zu sehen.
Alexanderstr.14 Sascha Kochs Alexander Plum
Wo die Fahne hängt sind wir! (Oben) Sascha Kochs zeigt den Besuchern Ergebnisse seiner Familienforschung. Alexander Plum weiß alles über Funde in und um Baesweiler zur Frühgeschichte und Römerzeit.
(Unten) Besucher machten gern eine Plauderpause, während Wolfgang Backhaus sich über die vielen Fragen freute, die zu seiner Ausstellung "90 Jahre Settericher Siedlung" gestellt wurden.
Besucher Wolfgang Backhaus

Neues Kulturarchiv
(Foto: Günther von Fricken)

Stolz auf die neuen Archivräume:
Die Vorstandsmitglieder (v.li) Horst Gießler, Dr. Ulrich Schroeder, Klaus Peschke, Dr. Günther Mohr.

April/März 2011
Einladung zum Tag des offenen Archivs
Es ist geschafft!. Unsere neuen Archivräume können besichtigt werden! Dazu laden wir ein:
Samstag, 19.März 2011 ab 11.00 - 16.00 Uhr
Sonntag, 20. März 2011 11.00 - 16.00 Uhr
Baesweiler, Alexanderstr. 14
Wir zeigen eine kleine Ausstellung zur Entstehung der "alten Settericher Bergbausiedlung 1920", zur Historie Baesweilers und ein Beispiel aus der Familienforschung.
Wir informieren, wie man das Archiv nutzen kann und welche Möglichkeiten der Mitarbeit es bei uns gibt.
Herzlich Willkommen!


19. Januar 2011
Auf dem Bild (unten) präsentiert sich die 3. Klasse der Grundschule Beggendorf mit ihrer Lehrerin Nadine Seek. Anlass war der Besuch von Vorstandsmitglied Klaus Peschke. Wie wird man Forscher, besonders Heimatforscher? Das stand im Vordergrund der 2 Schulstunden. Beispiele aus der Beggendorfer Geschichte sollen die Kinder zu eigenen Aktivitäten anregen. Aufgabe: Welche Häuser in eurer Straße sind Bauernhäuser? Wie erkennt man das? Wie alt sind die Häuser?
Wir warten gespannt auf die Ergebnisse der jungen Heimatforscher.
Beggendorf
7. Januar 2011
Der Umzug des Archivs aus dem kleinen Raum in der Beggendorfer Schule macht viel Arbeit. Aber: es lohnt sich. Wir haben jetzt viel Platz in der Alexanderstraße 14.
In den neuen Archivräumen gab es vorher einiges zu reparieren und zu streichen.