Arbeitskreis „Archiv“

Allgemeines:

Mit dem Einzug in die Räumlichkeiten an der Alexanderstraße wurde offenbar, dass die Archivarbeit im Geschichtsverein schnell an Umfang zunehmen würde und der Archivar alleine die notwendigen Aufgaben nicht erledigen könnte. Die Bildung eines separaten Arbeitskreises (AK) war unausweichlich und zum Glück fanden sich auch schnell einige Vereinsmitglieder, die sich hier engagierten.

Organisation:

Das Vorstandsamt des Archivars beinhaltet nunmehr auch die Leitung des Arbeitskreises; ein Beisitzer vertritt den AK ebenfalls im Vorstand. Diese beiden „Posten“ werden bei den Wahlen in der Mitgliederversammlung vergeben. Seit einigen Jahren bekleidet Horst Gießler das Amt des Archivars. Als Beisitzer für den AK fungiert seit den letzten Vorstandswahlen und der Bildung des Arbeitskreises Josef Reinartz. Zurzeit befassen sich sieben weitere Mitglieder mit den Aufgaben rund um die Archivierung.

Archivgut:

Zum Archivgut des Geschichtsvereines Baesweiler gehört eine recht ordentliche Samm-lung an fachspezifischer Literatur. Neben allgemeinen und überregionalen Fachbüchern zählen hierzu natürlich insbesondere die ortsbezogenen Buchveröf-fentlichungen jedweder Art. Dabei gibt es keine Beschränkung auf die Gemeinde Baesweiler, sondern auch die weitere Umgebung wird berücksichtigt. Eine große CD-Sammlung hauptsächlich mit veröffentlichten Verkartungen von Kirchenbüchern und Personenstandsunterlagen wird ebenfalls vorgehalten, wobei auch berücksichtigt ist, dass in der ehemaligen Zechengemeinde viele Mitbürger Vorfahren aus dem Saarland, aus Elsass-Lothringen oder ostdeutschen bzw. osteuropäischen Gebieten haben, die hierbei ebenfalls Beachtung finden. Einen weiteren großen Teil nehmen die Sammlungen und Nachlässe zur Familien- oder Ortsgeschichte ein, die dem Verein von geschichstbewussten Mitbürgern dankenswerterweise überlassen werden. Ferner nehmen wir in unseren Beständen auch Schriften und Schriftenreihen, die sich auf Baesweiler und Umgebung beziehen, auf. Weiterhin zählen zum Archivgut eine Totenzettelsammlung, eine Vielzahl an Fotografien, ortsgebundene Zeitungsartikel und genealogische Unterlagen.
Alle in diesen Beständen bisher erfassten Verzeichniseinheiten/Titel sind im jüngst aufgelegten Findbuch widergegeben, das im Archiv in der Alexanderstraße zur Einsicht ausliegt. Nicht nur in Buchform, sondern auch elektronisch kann man in unseren Beständen re-cherchieren. Die Suche wird wesentlich erleichtert und der besondere Vorteil ist, man kann über den gesamten Bestand mit dessen Inhalten recherchieren. Wir nutzen neben der üblichen Büro-Software ein spezielles Archivierungsprogramm, wobei den Mitgliedern des Arbeitskreises drei vernetzte Arbeitsplätze zur Verfügung stehen.
Der Arbeitskreis Archiv trifft sich regelmäßig samstags im Vereinsarchiv und versucht den Berg an Material, der ständig wächst, zu bewältigen. Unser Ziel ist es, den bereits vorhandenen Bestand zu sichten, zu digitalisieren und mit den neu zugehenden Unterlagen in dem Archiv-Programm zu erfassen. Wer also auf der Suche nach Informationen aus den oben genannten Bereichen aus Baesweiler und Umgebung ist, kann uns jeden ersten Samstag im Monat ab 10:30 Uhr besuchen und ggfs. fündig werden. Die Mitglieder des Arbeitskreises Archiv stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Mitmachen:

Für die zu bewältigende Arbeit wäre es von Vorteil, wenn unser Arbeitskreis noch weitere Mitglieder und somit mehr helfende Hände gewinnen könnte. Wir würden uns freuen, wenn sich noch einige Mitglieder unseres Vereins dazu bereit erklärten. Jüngere Mitglieder dürfen auch gerne mitmachen, wir könnten so unser Durchschnittsalter im Arbeitskreis Archiv um einiges senken. Kenntnisse im Bereich der PC-Anwendung (Excel/ Word/ Anwendungssoftware) wären darüber hinaus sehr hilfreich.
Bei Interesse einfach mal samstags vorbeischauen!!